Teilnahme und Teilhabe - Der KRFD aktiv in Berlin
24.03.2017 11:35
von Admin
Für Demokratie und Kinderreiche: Dr. Elisabeth Müller (Mitte) beim Demokratiegipfel in Berlin.
Für Demokratie und Kinderreiche: Dr. Elisabeth Müller (Mitte) beim Demokratiegipfel in Berlin.

In der dritten Märzwoche haben unsere Bundesvorsitzende Dr. Elisabeth Müller und weitere Vertreter des Verbandes an mehreren politischen Veranstaltungen in Berlin teilgenommen. Dabei haben die KRFD-Verantwortlichen keine Gelegenheit ausgelassen, auf den Wert der Kinderreichen und unsere aktuellen Forderungen hinzuweisen.

Den Auftakt machte die Gesprächsrunde „Zusammenhalt der Gesellschaft“,  zu der der Generalsekretär der CDU, Dr. Peter Tauber (MdB) am Montag, den 13.03.2017 geladen hatte. Dr. Elisabeth Müller erhielt in einer Runde mit 20 weiteren Verbandsvertretern hierbei die Chance, gerade die familien- und sozialpolitischen Sichtweisen des Verbandes kinderreicher Familien Deutschland e.V. darzustellen. 

Am 14. März vertrat Frau Dr. Müller den Verband bei dem vom BMFSFJ veranstalteten Demokratiegipfel, der die Frage „Was hält Deutschland zusammen?“ in den Mittelpunkt stellte. Dass hier die kinderreichen Familien eine wichtige Rolle spielen, betonte unsere Bundesvorsitzende auch in der Arbeitsgruppe „Starke Mitte der Gesellschaft - Familie und Demokratie“, an der sie engagiert teilnahm.

Am 16. März besuchte Frau Dr. Müller auf persönliche Einladung des Bundesinnenministers gemeinsam mit dem Mitglied des Berliner Landesvorstands Charlotte Rybak den Demografiegipfel 2017. Dieser stand unter dem Motto „Zusammenhalt stärken – Verantwortung übernehmen“. Dass dort der Blick zu wenig auf die Chance gerichtet wurde, die mehr Kinder für die demografische Entwicklung versprechen, kommentierte der KRFD noch am selben Tag mit einer viel beachteten Pressemitteilung.

Ferner nutzte die Bundesvorsitzende die Berlin-Woche, um sich persönlich mit dem Geschäftsführer des Familienbunds der Katholiken – Herrn Dantlgraber – sowie mit der Hauptgeschäftsführerin des Deutschen Landfrauenverbandes – Frau Ruhe – auszutauschen. 

Schließlich war der Verband auch beim außerordentlichen Bundesparteitag der SPD am 19. März vertreten. Unser Vorstandsmitglied Katharina Spieth folgte der Einladung des SPD Parteivorstandes und beobachtete für den KRFD das Geschehen.

Wertvolles Wiedersehen: Auf dem Demografiegipfel traf Dr. Müller Herrn Dr. Martin Bujard vom Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung.
Wertvolles Wiedersehen: Auf dem Demografiegipfel traf Dr. Müller Herrn Dr. Martin Bujard vom Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung.
Auch mit dem Parlamentarischen Staatsekretär beim BMI, Dr. Günter Krings, konnte am Rande des Demografiegipfels der Austausch gepflegt werden.
Wertvolles Wiedersehen: Auf dem Demografiegipfel traf Dr. Müller Herrn Dr. Martin Bujard vom Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung.

Zurück

KONTAKT

Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V.
Korschenbroicher-Str. 83
41065 Mönchengladbach

Telefon: +49 (0) 2161-3030953
Telefax: +49 (0) 2161-3030952
E-Mail: info@kinderreiche-familien.de

ÜBER DEN KRFD

Der Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V. ist im Jahr 2011 aus der Initiative engagierter kinderreicher Familien entstanden, vertritt 1,2 Millionen kinderreicher Familien in Deutschland und setzt sich in Politik, Wirtschaft und Medien für ihre Interessen ein. Der Verband versteht sich als Netzwerk von Mehrkindfamilien, die sich untereinander unterstützen und die Öffentlichkeit für ihre Anliegen erreichen wollen. Der Verband ist konfessionell ungebunden und überparteilich.

Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V. |
© 2017 | Impressum