Bericht von der 9. ELFAC-Konferenz mit Generalversammlung
02.07.2018 17:23
von Webredaktion - Florian Brich

Bericht von der 9. ELFAC-Konferenz mit Generalversammlung

KRFD-Bundesvorsitzende Elisabeth Müller (siebte von li.) wurde zur ELFAC-Vizepräsidentin gewählt.

Die Generalversammlung bei der neunten Konferenz des europäischen Großfamilienverbandes ELFAC hat die KRFD-Bundesvorsitzende zu ihrer Vizepräsidentin gewählt und viele wichtige Themen vorangebracht. Lesen Sie hier unseren Bericht aus Stettin.

Anfang Juni 2018 hat die European Large Families Confederation (ELFAC) in Stettin ihre neunte Familienkonferenz ausgerichtet. In diesem Rahmen trat auch die Generalversammlung dieses europäischen Dachverbandes für Großfamilien zusammen. Unser Verband ist Mitglied der ELFAC und war bereits durch unsere Bundesvorsitzende Elisabeth Müller im Vorstand dieser Organisation vertreten. In Stettin ist Frau Müller zur Vizepräsidentin gewählt worden. Neue Präsidentin wurde Regina Maroncelli vom italienischen Verband kinderreicher Familie. Der bisherige Präsident Lázló Márki, der unter anderem auch an unserem dritten Familienkongress in Nürnberg zugegen war, wurde zum Ehrenpräsidenten gewählt.

Gute Kommunen und gute Karten
Inhaltlich beschäftigte sich die ELFAC-Generalversammlung unter anderem mit dem weiteren Auf- und Ausbau eines Netzwerkes besonders familienfreundlicher Städte und Kommunen. Was bereits im Trient begonnen wurde, soll im Herbst auf Italien und künftig – mit tatkräftiger Unterstützung von ELFAC – auf ganz Europa ausgeweitet werden. Erste Städtebündnisse in Polen und Estland haben bereits großes Interesse daran bekundet, die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass sich Familien mit vielen Kindern bei ihnen besonders gewertschätzt fühlen. Ferner sollen solche Städte und Kommunen, die große Familien über mindestens zwei weitere Jahre besonders fördern, mit einem gesonderten ELFAC-Siegel ausgezeichnet werden. Bewegung soll auch in das häufig angedachte Thema „Europäische Familienkarte“ kommen. Mit Hilfe einer vom spanischen Mitgliedsverband bereits entwickelten Software soll dieses Projekt zügig und in Verbindung zu den familienfreundlichen Städten und Kommunen umgesetzt werden.

Schließlich freut sich unser Verband besonders über die ebenfalls im Rahmen des ELFAC-Kongresses 2018 erfolgte Auszeichnung für die Gemeinde Essen/Oldenburg. Erstmals wurde somit eine deutsche Gemeinde auf europäischer Ebene für ihre vorbildliche Förderung insbesondere von kinderreichen Familien ausgezeichnet. Unsere diesbezügliche Pressemitteilung finden Sie hier.

Zurück

KONTAKT

Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V.
Korschenbroicher-Str. 83
41065 Mönchengladbach

Telefon: +49 (0) 2161-3030953
Telefax: +49 (0) 2161-3030952
E-Mail: info@kinderreiche-familien.de

ÜBER DEN KRFD

Der Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V. ist im Jahr 2011 aus der Initiative engagierter kinderreicher Familien entstanden, vertritt 1,2 Millionen kinderreicher Familien in Deutschland und setzt sich in Politik, Wirtschaft und Medien für ihre Interessen ein. Der Verband versteht sich als Netzwerk von Mehrkindfamilien, die sich untereinander unterstützen und die Öffentlichkeit für ihre Anliegen erreichen wollen. Der Verband ist konfessionell ungebunden und überparteilich.

Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V. |
© 2018 | Impressum