Der KRFD zeigt Flagge
08.06.2016 09:00
von Admin

Medienschau zum Juni 2016: Der KRFD zeigt Flagge

Mit FairFamily in die Presse: Die bayerischen KRFD-Aktiven Alexandra Gaßmann und Ulrich Fürst (3. und 4. v.l.) bei einer Preisverleihung in Kaufbeuren.

Auch in den zurückliegenden Monaten sind unsere Landesverbände sehr aktiv in den Medien vertreten gewesen. Ob FairFamily-Gütesiegel-Verleihungen, Spielplatzfest oder Muttertags-Brunch – unsere Mitglieder haben die erste Jahreshälfte bereits effektiv genutzt, um auf den Wert der kinderreichen Familien aufmerksam zu machen.

Unsere kurze Chronik, beginnt mit einer einseitigen Reportage, die unter dem Titel "Lieb und teuer" (PDF) Ende März im Kölner Stadtanzeiger veröffentlicht wurde. In dem Bericht werden die Lebenswege, Freuden und Sorgen von zwei Kölner kinderreichen Familien porträtiert. Unser Vorstandsmitglied Alexandra von Wengersky nutzt die Gelegenheit , eine größere Wertschätzung der Leistung von Familien einzufordern und die Ziele unseres Verbandes konkret zu benennen.

Anfang April verlagerte sich der Fokus auf den bayerischen KRFD Landesverband, der die Verleihung des FairFamily-Siegels an die bayerische Seenschifffahrt unter großer Medienbegleitung auf dem Schiff "Augsburg" vornehmen konnte. Dabei ist es unserer bayerischen Landesvorsitzenden Alexandra Gaßmann sogar gelungen, den bayerischen Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Dr. Markus Söder, als neues Verbandsmitglied zu gewinnen.

Mitte April folgten in Bayern zwei weitere FairFamily-Auszeichnungen. In Kaufbeuren erhielten der örtliche Skiclub und die Aquarienfreunde die begehrte Auszeichnung für ihre besonders familienfreundlichen Angebote. Hierüber wurde unter anderem in der Allgäuer Zeitung (PDF) und der Kirchenzeitung der Diözese Augsburg (PDF) berichtet.

Ende April erschien im Extra-Tipp-Mönchengladbach ein ausführlicher Vorbericht auf das am 8. Mai vom KRFD Nordrhein-Westfalen erfolgreich mitorganisierte Spielplatz- und Familienfest in Mönchengladbach. Der Artikel "Auf die Plätze, fertig, Matsch!" zeigt, wie über lokale Medienkontakte auf Aktionen von und für Kinderreiche hingewiesen werden kann.

Schließlich belegen die Berichterstattungen über den Nürnberger Muttertagsbrunch sowie über die weiteren FairFamily-Verleihungen in Bayern (Video) Anfang Juni, wie unsere ehrenamtlichen Aktiven derartige Gelegenheiten gekonnt nutzen, um auf die Positionen und Ziele unseres Verbandes hinzuweisen.

Eine laufend aktualisierte Übersicht der KRFD Medienaktivitäten finden Sie hier.

Zurück

KONTAKT

Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V.
Korschenbroicher-Str. 83
41065 Mönchengladbach

Telefon: +49 (0) 2161-3030953
Telefax: +49 (0) 2161-3030952
E-Mail: info@kinderreiche-familien.de

ÜBER DEN KRFD

Der Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V. ist im Jahr 2011 aus der Initiative engagierter kinderreicher Familien entstanden, vertritt 1,2 Millionen kinderreicher Familien in Deutschland und setzt sich in Politik, Wirtschaft und Medien für ihre Interessen ein. Der Verband versteht sich als Netzwerk von Mehrkindfamilien, die sich untereinander unterstützen und die Öffentlichkeit für ihre Anliegen erreichen wollen. Der Verband ist konfessionell ungebunden und überparteilich.

Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V. |
© 2019 | Impressum