ELFAC-Vorsitzende spricht bei den Vereinten Nationen
03.05.2019 09:25
von Patricia Arndt

ELFAC-Vorsitzende spricht vor der UNO über unsichtbare Arbeit

Die Vereinigung der Großfamilien in Europa (ELFAC) nahm 12. Februar 2019 erstmalig aktiv an einer Anhörung der Vereinten Nationen in New York teil. Auf der 57. Sitzung der „Commission of Social Development“ plädierte Regina Maroncelli, Vorsitzende der ELFAC, für eine Anerkennung unsichtbarer Arbeit und eine Aufnahme aller häuslichen und Pflegearbeiten in das Bruttosozialprodukt der jeweiligen Länder. Renata Karczmanski, bei der UNO zuständig für Familienpolitik, ermutigte die ELFAC, bei den Vereinten Nationen einen Berater-Status anzustreben. „Bei den Vereinten Nationen werden Familien als aktives Mittel zur Bekämpfung von Armut, zur Förderung von Bildung und gesellschaftlichem Zusammenhalt erkannt“, so Dr. Elisabeth Müller, Bundesvorsitzende des KRFD und Vizepräsidentin des ELFAC. „Wenn die ELFAC in New York gehört wird, dann wird Europa seine Mehrkindfamilien auch neu entdecken“, sagt Müller. 

https://www.elfac.org/elfac-talked-at-all-unions-nations-in-new-york/#

 

Zurück

KONTAKT

Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V.
Korschenbroicher-Str. 83
41065 Mönchengladbach

Telefon: +49 (0) 2161-3030953
Telefax: +49 (0) 2161-3030952
E-Mail: info@kinderreiche-familien.de

ÜBER DEN KRFD

Der Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V. ist im Jahr 2011 aus der Initiative engagierter kinderreicher Familien entstanden, vertritt 1,2 Millionen kinderreicher Familien in Deutschland und setzt sich in Politik, Wirtschaft und Medien für ihre Interessen ein. Der Verband versteht sich als Netzwerk von Mehrkindfamilien, die sich untereinander unterstützen und die Öffentlichkeit für ihre Anliegen erreichen wollen. Der Verband ist konfessionell ungebunden und überparteilich.

Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V. |
© 2019 | Impressum