Familie Himmelsbach und die Ehrenpräsidentschaft von Bundespräsident Steinmeier
  • KRFD
  • Verband
  • Aktuell
  • Familie Himmelsbach und die Ehrenpräsidentschaft von Bundespräsident Steinmeier
28.12.2021 07:36
von Dr. Laura Schlichting

Warum der Bundespräsident jetzt in Schrammberg (Gemeinde Seelbach, Baden-Württemberg) ein Patenkind hat

Mächtig stolz sind sie. Das, was Ihnen am Nikolaustag überreicht wurde, haben nur noch 389 andere Eltern in 2021 in der ganzen Bundesrepublik erhalten. Eine, sozusagen, ganz besonders nette Einmaligkeit im Nikolausstiefel, auf die nicht jede/r BürgerIn Anrecht hat.

Sie, das sind Mama Yvonne und Papa Marko Himmelsbach, dürfen seitdem sagen, dass ihre jüngste Tochter einen berühmten und vergleichsweise mächtigen Gratulanten hat. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat ihr zur Geburt gratuliert und die Ehrenpatenschaft von dem fast vier Monate alten Töchterchen Vanessa Christin übernommen. Vanessa ist momentan das „Nesthäkchen“ der Familie. Mit ihrem friedlichen, ruhigen Wesen ist sie in den Augen der Eltern ein sehr ausgeglichenes und aufgewecktes Kind; und Mutter Yvonne Himmelsbach weiß wovon sie spricht. Vanessa hat nämlich noch sieben weitere Geschwister. „Sie kann sich aber auch schon sehr gut durchsetzen. Wenn sie etwas möchte, geht die Sirene sofort an“, berichtet Yvonne lachend.

Dass es so eine Ehrenpatenschaft gibt, wussten die Himmelsbachs anfangs nicht. Erst eine befreundete Familie, die auch kinderreich ist, hat sie darauf aufmerksam gemacht. Im Bürgerbüro Schrammberg war das auch nicht alltäglich, sodass die MitarbeiterInnen erst einmal googeln mussten, wie das Antragsverfahren läuft. „Die Damen und Herren vom Amt haben alles Weitere übernommen und am 06.12. klingelte dann ein freundlicher Kurier des Rathauses an unserer Tür.“ Mit im Gepäck: die handsignierte Ehrenurkunde für Vanessa vom Bundespräsidenten, sein Porträt, 500 Euro sowie eine Grußkarte vom Oberbürgermeister der Stadt. Aufgrund der Pandemielage fiel die feierliche Übergabe aus. Beglückwünscht wurde coronakonform kurz und knapp an der Tür.

Vanessa wurde an einem für die Familie Himmelsbach besonderen Tag mit einer äußerlichen Besonderheit geboren: Am 31.08.2021 hätte auch ihr Uropa Erich Geburtstag. 2021 wäre er 99 Jahre alt geworden. Leider verstarb er vor vier Jahren. Er lebte, wie die jetzige Himmelsbach-Generation, in einer Familie mit vielen Kindern. Yvonnes Opa Erich hatte selbst acht Kinder, von denen zwei jedoch im Säuglingsalter verstarben.

Die zweite „Besonderheit“ ist, dass Sonnenschein Vanessa mit einer Lippen-Kiefer-Spalte auf die Welt kam, obwohl diese Gruppe von Fehlbildungen mit einer Inzidenz von 1:500 zu den häufigsten angeborenen Fehlbildungen beim Menschen zählt. Die Nahrungsaufnahme ist aus gegebenem Grund etwas beschwerlicher, aber sobald sich die Corona-Lage entspannt, würde einer ästhetischen Korrektur im Krankenhaus nichts im Wege stehen. „Viele Menschen erschrecken beim Anblick unserer Tochter. Das verletzt. Dabei ist das einfach die Laune der Natur“, sagt Yvonne mit ruhiger, klarer Stimme. Vanessas großer Bruder, der 14 Jahre alt ist, lebt mit einer korrigierten Lippen-Gaumen-Kiefer-Spalte. Mal schauen, wie Vanessa in einigen Jahren reagieren wird, wenn sie vom Nikolaustag 2021 erfährt und mal schauen, welcher Bundespräsident dann das Patenamt weiterführt.

Infokasten

Seit 1949 wurden insgesamt rund 81.699 Ehrenpatenschaften von den deutschen Bundespräsidenten übernommen (Stand: 31.12.2020). In 2021 waren es 390 Patenschaften. Da auch Mehrlinge dabei waren, waren es insgesamt 414 Kinder. Im Vergleich zum Vorjahr (449) etwas weniger.

Der Bundespräsident übernimmt auf Antrag der Eltern die Ehrenpatenschaft für das siebte Kind einer Familie. Ist der Antrag für das Kind unterblieben, kann er auch für ein später geborenes Kind der Familie gestellt werden. Die Ehrenpatenschaft wird in einer Familie nur einmal übernommen. Zum Zeitpunkt der Antragstellung müssen einschließlich des Patenkindes mindestens sieben lebende Kinder zur Familie zählen, die von denselben Eltern, derselben Mutter oder demselben Vater abstammen. Adoptivkinder sind den leiblichen Kindern gleichgestellt. Die Anträge auf Übernahme der Ehrenpatenschaft sind dem Bundespräsidialamt über die örtlich zuständige Stadt- Gemeindeverwaltung zuzuleiten.

Mehr Informationen finden Sie hier.

 

Vanessa Christin ganz links im Wichtelkostüm, gehalten von ihrem großen Bruder

Zurück

KONTAKT

Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V.
Korschenbroicher-Str. 83
41065 Mönchengladbach

Telefon: +49 (0) 2161-3030953
Telefax: +49 (0) 2161-3030952
E-Mail: info@kinderreiche-familien.de

ÜBER DEN KRFD

Der Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V. ist im Jahr 2011 aus der Initiative engagierter kinderreicher Familien entstanden, vertritt 1,4 Millionen kinderreicher Familien in Deutschland und setzt sich in Politik, Wirtschaft und Medien für ihre Interessen ein. Der Verband versteht sich als Netzwerk von Mehrkindfamilien, die sich untereinander unterstützen und die Öffentlichkeit für ihre Anliegen erreichen wollen. Der Verband ist konfessionell ungebunden und überparteilich.

Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V. |
© 2022 | Impressum