Jetzt ist erstmal Ostern! Pause und Aufatmen für alle.
11.04.2020 23:12
von Admin

KRFD Ostergruß

Liebe Mitgliedsfamilien,

kennen Sie das Gefühl, das man bei den ersten Sonnenstrahlen im Februar hat? Auch in diesem Winter gab es Tage, die sich wie Frühling anfühlten und die einem die Idee in den Kopf setzten, wie es wohl wäre, ohne dicke Jacke auf der Terrasse zu sitzen – im Freien, im Hellen. Und dann ist es wie jedes Jahr: Es kommt wieder ein Wintereinbruch, am Morgen ist es dunkel und das Tageslicht scheint teilweise komplett zu fehlen. Diese Tage sind zäh, zumal man ja schon ahnen konnte, wie es sein könnte. Jedes Jahr geht es mir so und ich muss mich ziemlich beherrschen, mich von den zähen dunklen Tagen von Februar und März nicht unterkriegen zu lassen. Von fern lockt Ostern doch während der dunklen Tage verliert man fast die Hoffnung, dass es hell sein kann, bunt und fröhlich in der Natur.

Eigentlich ist genau das die Botschaft von Ostern: Es wird DOCH hell. Es kommt DOCH Licht. Es geht DOCH weiter. Die dunklen Tage haben ein Ende. Die Blumen schaffen es aus der Wintererde und die Bäume werden DOCH wieder grün. Dieses DENNOCH ist der Kern von Ostern.

In diesem Jahr waren es nicht nur die dunklen und trüben Tage, die uns belastet und unsere Geduld, unsere Hoffnung, unsere Zuversicht und unseren Optimismus auf eine harte Probe gestellt haben. Es waren die massiven Einschränkungen, wirtschaftlichen und seelischen Belastungen, denen alle Familien ausgesetzt waren. Die Kinder ohne gewohnten Rhythmus, Freunde und Großeltern durfte man nicht mehr besuchen. Viele Eltern erleben wirtschaftliche Unsicherheit und auch sie vermissen den vertrauen Rhythmus. Im sprichwörtlichen Sinne hat uns Corona alle aus dem Takt gebracht: Das ganze Orchester hat schiefe Töne produziert und musste hart um Wohlklang und Harmonie kämpfen – das hat gelegentlich geklappt und wohl öfter auch nicht.

Liebe Familien, jetzt ist erstmal Ostern! Feiern wir das bewusst und lassen es nicht an uns vorbeirieseln. Machen wir eine Pause! Bemerken wir, dass wir diese lange Durststrecke bewältigt haben. Die Schwierigkeiten an der Supermarktkasse und mit dem Homeschooling XXL haben uns nicht klein gekriegt. Halten wir bewusst für möglich Es wird heller werden. Es wird leichter werden!

Als KRFD danken wir Ihnen für Ihr Vertrauen, mit dem Sie uns von Ihren Problemen und Stimmungen berichtet haben. Wir konnten die Themen aufnehmen, als Verband reagieren, und sie in Gesprächen mit Journalisten in die Öffentlichkeit bringen. Als erste Hilfe haben wir eine Mitgliedsbescheinigung ausgestellt. Wir haben alle Discounter und viele Politiker angeschrieben und um Verständnis geworben. Oft haben wir festgestellt: Es ist nicht böser Wille, sondern meistens Unkenntnis Ihres familiären Alltags! Deswegen bitten wir Sie weiterhin: Teilen Sie uns Schwierigkeiten und Probleme mit, berichten Sie uns von merkwürdigen Regelungen. Wir versuchen, mit Verantwortlichen ins Gespräch zu kommen – oft sind Lösungen möglich! Manchmal hilft es auch zu wissen, dass viele andere das gleiche Problem haben und man damit nicht allein ist.

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien frohe Ostern!

Ihre

Dr. Elisabeth Müller

Bundesvorsitzende des KRFD

Zurück

KONTAKT

Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V.
Korschenbroicher-Str. 83
41065 Mönchengladbach

Telefon: +49 (0) 2161-3030953
Telefax: +49 (0) 2161-3030952
E-Mail: info@kinderreiche-familien.de

ÜBER DEN KRFD

Der Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V. ist im Jahr 2011 aus der Initiative engagierter kinderreicher Familien entstanden, vertritt 1,4 Millionen kinderreicher Familien in Deutschland und setzt sich in Politik, Wirtschaft und Medien für ihre Interessen ein. Der Verband versteht sich als Netzwerk von Mehrkindfamilien, die sich untereinander unterstützen und die Öffentlichkeit für ihre Anliegen erreichen wollen. Der Verband ist konfessionell ungebunden und überparteilich.

Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V. |
© 2020 | Impressum