Parteitags- und Verbandsbesuche des KRFD
17.12.2015 09:00
von Admin

Parteitags- und Verbandsbesuche des KRFD

Bericht

Das Team des KRFD auf dem CDU Bundesparteitag 2015 mit dem Gast Bernhard Tenhumberg (MdL NRW, 1. v. r.)

CDU, SPD, BDA - Wir waren da und Sie lesen es hier: Der 28. Bundesparteitag der CDU Deutschlands wurde vom 13. bis zum 15. Dezember in Karlsruhe ausgerichtet. Der KRFD erhielt die Gelegenheit, mit einem Stand bei den Parlamentariern, Delegierten und Gästen auf die Belange der Kinderreichen aufmerksam zu machen. Angeführt von der Bundesvorsitzenden Dr. Elisabeth Müller präsentierte ein Team aus fünf ehrenamtlichen KRFD-Mitgliedern die Ziele und Projekte des Verbandes, beantwortete Fragen und nahm Anregungen auf. Zu den Gästen an unserem zentral gelegenen Stand in der Haupthalle zählten unter anderem Michaela Noll  (MdB), Marie-Luise Dött (MdB) und Paul Ziemiak (Bundesvorsitzender der Jungen Union). Die Besuche von Armin Laschet (MdL), Landesvorsitzender der CDU NRW und stellvertretender Vorsitzender der CDU Deutschlands, Dr. Günter Krings (Parl. Staatssekretär) und Dr. Kristina Schröder (Ministerin a.D., MdB) haben uns sehr gefreut.

Bereits vor unserem Besuch des CDU Bundesparteitages waren wir beim SPD Bundesparteitag 2015 (10. bis 12. Dezember) und beim Deutschen Arbeitgebertag 2015 (24. November) eingeladen. In beiden Fällen haben wir dankend angenommen und uns in den gesellschaftlichen Diskurs eingebracht.

Die gehaltvollen Dialoge, die wir während der drei genannten Veranstaltungen - Bundesparteitage von SPD und CDU, Deutscher Arbeitgebertag - mit Politikern, Verbands- und Unternehmensvertretern führen durften, unterstrichen einmal mehr, dass unsere Präsenz in der Öffentlichkeit immer weiter steigt und somit auch die Anliegen Kinderreicher besser wahrgenommen werden.

Als Beispiel, wie die Kinderreichen den Weg zu mehr Wertschätzung beschreiten, zitieren wir hier den vom CDU-Bundesparteitag 2015 in den Beschluss "Zusammenhalt stärken - Zukunft der Bürgergesellschaft." auf Antrag von Armin Laschet (MdL) aufgenommenen Passus zu kinderreichen Familien im Wortlaut: "Kinderreiche Familien leisten einen großen Beitrag zum Wohlergehen der Gesellschaft. Sie tragen besonders zur demografischen Stabilisierung und Fortschreibung des Generationenvertrags bei. Sie wenden deutlich mehr Zeit und Geld für die Erziehung, Pflege und Bildung ihrer Kinder auf und tragen zugleich höhere Opportunitätskosten als Familien mit einem oder zwei Kindern. Unser Ziel ist es, diesen Familien die angemessene Aufmerksamkeit, Sensibilität und Anerkennung zuteil werden zu lassen, z. B. durch entsprechende Ausgestaltung von Familienangeboten und -tarifen und durch stärkere Staffelung familienpolitischer Leistungen nach der Kinderzahl. Familiärer Zusammenhalt hat sich im Lebensverlauf immer wieder zu bewähren."

Das Team des KRFD auf dem CDU Bundesparteitag 2015 mit dem Gast Bernhard Tenhumberg (MdL NRW, 1. v. r.)
Auf ein Wort: Der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Deutschlands, Armin Laschet (li.), im Gespraech mit Dr. Elisabeth Mueller (mi.) und Monika Brich (r.)
Florian Brich, Pressesprecher unseres Verbandes, beim Deutschen Arbeitgebertag 2015
Katharina Spieth und Becky Gilbert besuchten fuer den KRFD den SPD-Parteitag 2015 in Berlin
Zu Besuch: Dr. Kristina Schröder, Ministerin a.D., MdB (mi), empfangen von Monika Brich (li.) und Dr. Elisabeth Müller (re.)

Zurück

KONTAKT

Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V.
Korschenbroicher-Str. 83
41065 Mönchengladbach

Telefon: +49 (0) 2161-3030953
Telefax: +49 (0) 2161-3030952
E-Mail: info@kinderreiche-familien.de

ÜBER DEN KRFD

Der Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V. ist im Jahr 2011 aus der Initiative engagierter kinderreicher Familien entstanden, vertritt 1,2 Millionen kinderreicher Familien in Deutschland und setzt sich in Politik, Wirtschaft und Medien für ihre Interessen ein. Der Verband versteht sich als Netzwerk von Mehrkindfamilien, die sich untereinander unterstützen und die Öffentlichkeit für ihre Anliegen erreichen wollen. Der Verband ist konfessionell ungebunden und überparteilich.

Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V. |
© 2019 | Impressum