Priorität Familie: Was der KRFD im Wahljahr 2021 fordert
14.05.2021 01:27
von Patricia Arndt

Forderungen KOMPAKT

Für Mehrkindfamilien in Deutschland - Im Bundestagswahljahr 2021

  • Steuern- und Sozialversicherung

Familien steuerlich gerecht behandeln – Kosten für Betreuung, Bildung und Ausbildung  bei den Sozialbeiträgen berücksichtigen

  • Vereinbarkeit von Beruf und Familien

Vereinbarkeit weiterentwickeln, innovative Lösungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und Pflege und Beruf wagen.

  • Wohnungspolitik

Familientauglichen Wohnraum schaffen, Immobilienerwerb für Familien erleichtern, das Land strukturell anbinden, städtisches Leben finanzierbar halten.

  • Bildung

Erkennbar in Bildung investieren: Lehrende ausbilden und unterstützen, Gebäude sanieren, digitale Infrastruktur ausbauen.

  • Mobilität

Familien mobil machen: Familienrabatte ab dem 3. Kind, Preissenkungen für Jugendliche und SchülerInnen im Fernverkehr, ÖPNV steuerlich fördern.

Forderungen des KRFD - vollständig und ausführlich!

KRFD_Forderungen_Zur_Bundestagswahl_20210515.pdf (642,7 KiB)

PM Dringend notwendig und klar nachhaltig - Vorrang für Familien im Bundestagswahljahr 2021

PM_TagDerFamilie2021_KRFD-Forderungen.pdf (631,4 KiB)

Zurück

KONTAKT

Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V.
Korschenbroicher-Str. 83
41065 Mönchengladbach

Telefon: +49 (0) 2161-3030953
Telefax: +49 (0) 2161-3030952
E-Mail: info@kinderreiche-familien.de

ÜBER DEN KRFD

Der Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V. ist im Jahr 2011 aus der Initiative engagierter kinderreicher Familien entstanden, vertritt 1,4 Millionen kinderreicher Familien in Deutschland und setzt sich in Politik, Wirtschaft und Medien für ihre Interessen ein. Der Verband versteht sich als Netzwerk von Mehrkindfamilien, die sich untereinander unterstützen und die Öffentlichkeit für ihre Anliegen erreichen wollen. Der Verband ist konfessionell ungebunden und überparteilich.

Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V. |
© 2021 | Impressum