Angekündigt: Wiedereinführung des Mehrlingsgeburtengeldes in NRW
05.10.2018 14:39
von Florian Brich

Angekündigt: Wiedereinführung des Mehrlingsgeburtengeldes in NRW

Mehrlingsgeburtengeld - eine richtige und wichtige Tradition zur Würdigung kinderreicher Familien.

Ein Grund zur Freude bei unserem Kooperationspartner ABC Club e.V. und für uns: In NRW ist die Wiedereinführung des Mehrlingsgeburtengeldes zum 1. Januar 2019 geplant. Lesen Sie hier die Details.

Die Einführung eines gestaffelten Begrüßungsgeldes bei Mehrlingsgeburten in allen Bundesländern ist Teil der Forderungen des KRFD-Positionspapiers „Doppelte Freude – Doppelte Herausforderung“. Dieses wurde ursprünglich vom KRFD Landesverband Rheinland-Pfalz entwickelt und wurde im Juni 2018 vom Bundesverband übernommen. Alle Details zu diesem Papier lesen Sie hier.

Ein Begrüßungsgeld bei Mehrlingsgeburten ist ferner nicht nur im Sinne unseres langjährigen Kooperationspartners „ABC-Club e.V. – Internationale Drillings- und Mehrlingsinitiative“ – es ist notwendig und gerecht. Denn diese Einmalzahlung hilft, die teuren Anschaffungskosten zur Geburt deutlich abzufedern.

In Nordrhein-Westfalen hat Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) nun angekündigt, das „Mehrlingsgeld“ als einmalige Hilfe in Höhe von 1.000 Euro pro Kind zum 1. Januar 2019 wieder einführen zu wollen. Wir zitieren aus der entsprechenden Pressemitteilung der Staatskanzlei Nordrhein- vom 25. September 2018:

Der Ministerpräsident beabsichtigt das so genannte Mehrlingsgeld zum 1. Januar 2019 mit Inkrafttreten des Landeshaushalts 2019 wieder einzuführen. Eltern von Drillingen oder mehr gleichgeborenen Kindern, die zum Zeitpunkt der Geburt in Nordrhein-Westfalen gemeldet sind, kann dann eine einmalige Hilfe in Höhe von 1.000 Euro pro Kind gewährt werden. Dies soll helfen die erheblichen Mehraufwendungen der Erziehungsberechtigten nach der Geburt von Mehrlingen aufzufangen. Die Auszahlung erfolgt per Überweisung, nachdem das zuständige Meldeamt die Mehrlingsgeburt bei der Staatskanzlei angezeigt hat. Derzeit arbeitet die Landesregierung an den Details des unbürokratischen Verfahrens, um die Mittel nach Inkrafttreten des Landeshaushalts 2019 an die Erziehungsberechtigten auszuzahlen. Antragsberechtigt sind Eltern von Drillingen oder mehr Mehrlingen, die ab dem 1.Januar 2019 geboren werden.
 
„Die einmalige Hilfe soll gerade in der Anfangszeit nach der Geburt die großen Mehraufwendungen etwas abmildern“, so Ministerpräsident Laschet. „Auch wenn die Einmalzahlung natürlich nicht alle finanziellen Ausgaben decken kann, wollen wir die Eltern ein wenig entlasten. Mit der Wiedereinführung des Mehrlingsgeldes erkennen wir die enorme Leistung und Herausforderung von Mehrlingseltern an und schließen an eine richtige und wichtige Tradition zur Würdigung kinderreicher Familien an.

Zurück

KONTAKT

Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V.
Korschenbroicher-Str. 83
41065 Mönchengladbach

Telefon: +49 (0) 2161-3030953
Telefax: +49 (0) 2161-3030952
E-Mail: info@kinderreiche-familien.de

ÜBER DEN KRFD

Der Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V. ist im Jahr 2011 aus der Initiative engagierter kinderreicher Familien entstanden, vertritt 1,2 Millionen kinderreicher Familien in Deutschland und setzt sich in Politik, Wirtschaft und Medien für ihre Interessen ein. Der Verband versteht sich als Netzwerk von Mehrkindfamilien, die sich untereinander unterstützen und die Öffentlichkeit für ihre Anliegen erreichen wollen. Der Verband ist konfessionell ungebunden und überparteilich.

Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V. |
© 2018 | Impressum