Personelle Verstärkung beim KRFD – Florian Brich neuer Bundesgeschäftsführer

"Genau der Richtige" Mit diesen Worten begrüßte Dr. Elisabeth Müller Florian Brich, der mit Wirkung zum 1. Juni vom Vorstand zum Bundesgeschäftsführer des KRFD berufen worden ist.  Florian Brich (44), Jurist, Journalist und Vater von vier Kindern, ist bereits seit 2013 aktiv im Verband tätig und war zuletzt als Vorstand Öffentlichkeitsarbeit / Pressesprecher für die Sache der Kinderreichen engagiert.

Weiterlesen...

Mehr Kinder bedeuten mehr Gelassenheit

Harald Schmidt

In unserem aktuellen Testimonial unterstützt der Entertainer Harald Schmidt, der selbst fünf Kinder hat, den KRFD mit diesem beschwingt-wahren Blick auf das Leben der Kinderreichen.

"Mehr Kinder bedeuten mehr Gelassenheit. Wenn das erste Kind vom Stuhl fällt, fliegt man mit dem Hubschrauber in die Uniklinik. Beim zweiten geht man zum Kinderarzt, das dritte kriegt ein Pflaster, beim vierten heißt es: Stelle dich nicht so an."

Weitere Testimonials aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft finden Sie hier

Bericht von der 8. Bayerischen Armutskonferenz

Am 27. Juli hat unser Bundesgeschäftsführer Florian Brich auf Einladung der Vorsitzenden der Freien Wohlfahrtspflege Bayern, Frau Margit Berndl, an der 8. Bayerischen Armutskonferenz in München teilgenommen. Die Veranstaltung stand unter der Überschrift „Einmal arm, immer arm – Armut darf sich nicht verfestigen! Lesen Sie hier seine Eindrücke und Schlußfolgerungen.

Weiterlesen...

KRFD erwirkt Familientarif für Mönchengladbacher Taschenlampenkonzert

Engagement zahlt sich aus. Das hat eine Initiative des Verbands kinderreicher Familien e.V. (KRFD) in Mönchengladbach gezeigt. Nachdem der Verband seine Arbeit zugunsten kinderreicher Familien der Stadtspitze vorgestellt hatte, teilte die Marketinggesellschaft MGMG dem KRFD jetzt mit, dass Familien beim beliebten "Taschenlampenkonzert" am 17. September 2016 lediglich einen Fixbetrag von 25 Euro zahlen müssen, egal wie viele Kinder mitkommen.

Weiterlesen...

KRFD-Mitgliederinformation: Heute haben wir Geburtstag!

Liebe Mitglieder, Förderer und Freunde,

am heutigen 29.01.2016 feiert der KRFD sein fünfjähriges Bestehen. 
Freuen Sie sich mit uns darüber, dass der Satz „Wir sind jetzt Fünf“, den alle kinderreichen Familien gut kennen, jetzt auch auf unser organisiertes Eintreten als Botschafter für dieses wertvolle Lebensmodell zutrifft.

Weiterlesen...

Bericht von der ELFAC Mitgliederversammlung in Prag

Europaweit für Kinderreiche - Gruppenbild der Teilnehmer der ELFAC Mitgliederversammlung.

In den ersten Septembertagen versammelten sich in Prag die Verbände kinderreicher Familien aus 12 europäischen Ländern zum Austausch über Aktivitäten und Erreichtes und zu ihrer offiziellen Mitgliederversammlung.

Weiterlesen...

Schwerpunkt Familie und Beruf – Interview mit Suhair Zeidan

Suhair Zeidan im Kreise ihrer Kinder: Mit starkem Willen zum Erfolg.

Wie schaffen es Mütter und Väter mit drei und mehr Kindern Familienleben und Berufsleben so zu vereinbaren, dass sie und ihre Kinder glücklich damit sind? Im Interview mit den KRFD-Mitgliedern Dr. Nina Paulic und Daniela Nagel erzählt die Jordanierin Suhair Zeidan ihre persönliche Geschichte. Die alleinstehende Mutter von vier Kindern arbeitet in Teilzeit als Kauffrau für Bürokommunikation. Ihr Motto: „Ich sehe mich eher als Mutter, die in Teilzeit arbeitet und nicht als Angestellte, die nebenbei Kinder hat.“

Zum Interview...

Dank Ihrer persönlichen Mithilfe konnten wir das Spendenziel für 2015 erreichen - Danke!

Unser Spendenziel für 2016
Aktueller Spendenstand vom 20.06.2016 - 10.644,- EUR
Helfen Sie bitte weiter mit!

Information unseres Schatzmeisters:

Damit Sie Spenden und Mitgliedsbeiträge steuerlich als Spende absetzen können, erhalten Sie unabhängig vom Betrag Ihrer Spende bzw. freiwilligen Mitgliedsbeitrages eine Spendenbescheinigung. Es ist unser Bestreben, Ihnen diese Bescheinigung möglichst zeitnah zukommen zu lassen. Damit dies gewährleistet ist, geben Sie auf der Spendenüberweisung bitte als Verwendungszweck „Spende“ und ihre vollständige Adresse an, an die wir die Spendenbescheinigung senden können. Für freiwillige Mitgliedsbeiträge erhalten Sie die Spendenbescheinigung nach erfolgtem Bankeinzug des Jahresbeitrages.

Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihre Unterstützung!

Familien unterwegs - Auf nach Nürnberg zum dritten Familienkongress des KRFD

Wir möchten Sie herzlich zum dritten Familienkongress des Verbandes kinderreicher Familien Deutschland e.V. am 29. Oktober in Nürnberg im Caritas-Pirckheimer-Haus (Königstrasse 64, 90402 Nürnberg, Beginn: 09:00 Uhr) einladen. Er steht in diesem Jahr unter dem Motto „Familien unterwegs“. Gemeinsam mit Ihnen und unseren Referenten möchten wir beleuchten, wie die anstehenden Veränderungen der Arbeitswelt – Stichwort: Digitalisierung -die kinderreichen Familien betreffen werden und welche Hürden, aber auch Chancen sich bieten. Uns ist es gelungen  mit Dr. Peter Wendl (Wiss. Projektleiter Zentrum für Familie und Gesellschaft Eichstätt) und Herrn Peter Kalkanis (Deutsche Telekom AG, Group Transformational Change) zwei ausgewiesene Experten zu diesem Themenkreis zu gewinnen.

Alle weiteren Informationen zu unserem dritten Familienkongress entnehmen Sie bitte dem angehangenen Programm.

Wir bitten Sie, sich bis zum 15. Oktober mit dem ebenfalls angehangenen Formular anzumelden.

Wie im vergangenen Jahr ist wieder für eine Kinderbetreuung gesorgt.

Wir freuen uns, Sie bald in Nürnberg zu diesem wertvollen Ereignis begrüßen zu dürfen.

Herzlich grüßt
Dr. Elisabeth Müller

Vorstandsvorsitzende des KRFD

Kurzüberblick – Dritter Familienkongress des KRFD

Unser Tagungsort: Der große Saal im Caritas-Pirckheimer-Haus
Unser Tagungsort: Der große Saal im Caritas-Pirckheimer-Haus

Datum: 29.10.2016
Beginn: 9:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr
Ort: Caritas-Pirckheimer-Haus Nürnberg
Adresse: Königstrasse 64, 90402 Nürnberg
Telefon: 0911 23460
Web: http://www.cph-nuernberg.de
Anfahrt & Lage: http://www.cph-nuernberg.de/tagungshaus/anreise-und-kontakt.html

Zimmer-Reservierung: Wir haben im Caritas-Pirckheimer-Haus ein Kontingent von Einzelzimmern für die Nacht vom 28. auf den 29.10 geblockt. Preis: 55€ (inkl. Frühstück). Diese Zimmer können auch doppelt belegt werden – Preis: 78 € (inkl. Frühstück). Bitte wenden Sie sich direkt an das CPH: 0911 23460 und berufen Sie sich auf den dritten Familienkongress des KRFD.

Weitere Unterkunftsmöglichkeiten in Laufnähe finden Sie hier:

Intercity Hotel Nürnberg

https://www.intercityhotel.com/hotels/alle-hotels/deutschland/nuernberg/intercityhotel-nuernberg?utm_medium=sea&utm_source=adwords&utm_campaign=nuernberg&utm_content=ich&scid=106314&cid=116772&tc=16072112024856928&rl_key=9726c229992adfd35281426f546aff14&kw=11282794&pub_cr_id=100900762620&dynamic_proxy=1&primary_serv=www.intercityhotel.com&rl_track_landing_pages=1

Hotel Ibis Nürnberg / Hauptbahnhof

http://www.accorhotels.com/de/hotel-1608-ibis-nuernberg-hauptbahnhof/index.shtml

Hotel Victoria

http://www.hotelvictoria.de/

Jugendherberge Nürnberg

http://www.kaiserstallung-nuernberg.de/

Pressemitteilung: Steuermehreinnahmen – Kinderreiche fordern höhere Freibeträge

Dr. Elisabeth Müller, Vorstandsvorsitzende des KRFD

Mönchengladbach, den 01.09.2016

Der Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V. (KRFD) fordert, Mittel aus den steigenden Steuereinnahmen für eine deutliche Entlastung kinderreicher Familien einzusetzen. Konkret soll dies durch eine spürbare, möglichst gestaffelte Erhöhung der Kinderfreibeträge – ab dem dritten Kind 10.000 EUR – verwirklicht werden. Hierzu Dr. Elisabeth Müller, Vorstandsvorsitzende des KRFD „Kinderreiche verfügen meist nur über ein Einkommen, haben hohe Konsumausgaben und niedrige Renten. Ihre dringend benötigte Entlastung ist eine Investition in unsere Zukunft.“ „Wir machen uns daher für eine Verwendung der Steuermehreinnahmen stark, die allen Familien zu Gute kommt und den Weg in ein Familiensplitting öffnet.“, so Dr. Müller weiter.

Weiterlesen...

Volles Haus zu einem wichtigen Thema – Die 8. Bayerische Armutskonferenz.

Am 27. Juli hat unser Bundesgeschäftsführer Florian Brich auf Einladung der Vorsitzenden der Freien Wohlfahrtspflege Bayern, Frau Margit Berndl, an der 8. Bayerischen Armutskonferenz in München teilgenommen. Die Veranstaltung stand unter der Überschrift „Einmal arm, immer arm – Armut darf sich nicht verfestigen! Lesen Sie hier seine Eindrücke und Schlußfolgerungen. Weiterlesen (Link auf Artikel) Vor Ort waren circa 120 Teilnehmer aus Politik, Wohlfahrtverbänden und lokalen/regionalen Hilfsorganisationen, die sich bei Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden darüber ausgetauscht haben, wie die Zahl der von Armut gefährdeten Menschen – in Bayern sind dies 1.7 Millionen – gesenkt werden kann.

Weiterlesen...

 

Foto: Volles Haus zu einem wichtigen Thema – Die 8. Bayerische Armutskonferenz.
Volles Haus zu einem wichtigen Thema – Die 8. Bayerische Armutskonferenz.

Personelle Verstärkung beim KRFD – Florian Brich neuer Bundesgeschäftsführer

Unser neuer Bundesgeschäftsführer: Florian Brich

"Genau der Richtige" Mit diesen Worten begrüßte Dr. Elisabeth Müller Florian Brich, der mit Wirkung zum 1. Juni vom Vorstand zum Bundesgeschäftsführer des KRFD berufen worden ist.  Florian Brich (44), Jurist, Journalist und Vater von vier Kindern, ist bereits seit 2013 aktiv im Verband tätig und war zuletzt als Vorstand Öffentlichkeitsarbeit / Pressesprecher für die Sache der Kinderreichen engagiert. Zum Zeitpunkt der Übernahme der neuen Funktion von Herrn Brich hat der Vorstand diese Rolle der bisherigen stellvertretenden Pressesprecherin Edna Wollenweber übertragen.

Weiterlesen...

Medienschau zum Juni 2016: Der KRFD zeigt Flagge

Mit FairFamily in die Presse: Die bayerischen KRFD-Aktiven Alexandra Gaßmann und Ulrich Fürst (3. und 4. v.l.) bei einer Preisverleihung in Kaufbeuren.

Auch in den zurückliegenden Monaten sind unsere Landesverbände sehr aktiv in den Medien vertreten gewesen. Ob FairFamily-Gütesiegel-Verleihungen, Spielplatzfest oder Muttertags-Brunch – unsere Mitglieder haben die erste Jahreshälfte bereits effektiv genutzt, um auf den Wert der kinderreichen Familien aufmerksam zu machen.

Weiterlesen...

Mehr Kinder bedeuten mehr Gelassenheit

Harald Schmidt

In unserem aktuellen Testimonial unterstützt der Entertainer Harald Schmidt, der selbst fünf Kinder hat, den KRFD mit diesem beschwingt-wahren Blick auf das Leben der Kinderreichen.

"Mehr Kinder bedeuten mehr Gelassenheit. Wenn das erste Kind vom Stuhl fällt, fliegt man mit dem Hubschrauber in die Uniklinik. Beim zweiten geht man zum Kinderarzt, das dritte kriegt ein Pflaster, beim vierten heißt es: Stelle dich nicht so an."

Weitere Testimonials aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft finden Sie hier

Veranstaltungsbericht: Der KRFD auf dem Katholikentag

Die KRFD-Moderatorin Luise Frohberg in Leipzig

Dank unserer engagierten Mitglieder Jörg und Luise Frohberg war der KRFD auf dem 100. Katholikentag präsent und moderierte eine Diskussion zum Thema "Kinderreiche Familien". Einen kurzen Bericht über die Gedanken der Teilnehmer dieser Themenrunde hat Luise Frohberg nun für uns verfasst.

Sie finden ihn hier.

Gespräch mit Europa-Abgeordneten Axel Voss zum Thema "Familie auf der europäischen Ebene"

Im Austausch auf europäischer Ebene Axel Voss (CDU) MdE mit Dr. Elisabeth Müller und Dr. Patricia Arndt

Mönchengladbach / Bonn. Wie unser Verband die Anliegen kinderreicher Familien auch auf europäischer Ebene ins Gespräch bringen kann, war Thema bei einem Austausch mit dem Europa-Abgeordneten Axel Voss am 18. April in Bonn.

„Wir würden die Belange kinderreicher Familien sehr gern auch auf europäischer Ebene zur Sprache bringen“, so Dr. Elisabeth Müller, Vorsitzende des Verbandes kinderreicher Familien e.V., „doch bislang erleben wir intransparente Informationspolitik und eine nicht nachvollziehbare Besetzung von Arbeitsgruppen und Gremien“.

Axel Voss gab hilfreiche Tipps und Hinweise, wie das Thema Familie in Europa präsentiert und mit welchen Querschnittsthemen es verknüpft werden müsse. So sei das Thema Familie kein eigenes europäisches Politikfeld. Dennoch könnte das Modell Mehrkindfamilie Bedeutung erlangen, wenn ihr Beitrag zu einer nachhaltigen Zukunftssicherung deutlich werde.

Einladung zum Spielplatzfest und zur Einweihung des Wasserspielplatzes im Bunten Garten

Der „Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V.“ und der Förderverein „Netzwerk Bunter Garten e.V.“ laden zu einem Spielplatz- und Familienfest am 08.05. auf den neuen Wasserspielplatz und den Spielplatz im Bunten Garten in Mönchengladbach ein.

8. MAI 2016 
11 -17 UHR 
SPIELPLATZFEST „KLANGREICH UND FARBENFROH“
BUNTER GARTEN

Weiterlesen beim Landesverband NRW...

Schwerpunkt Familie und Beruf – Interview mit Suhair Zeidan

Suhair Zeidan im Kreise ihrer Kinder: Mit starkem Willen zum Erfolg.

Wie schaffen es Mütter und Väter mit drei und mehr Kindern Familienleben und Berufsleben so zu vereinbaren, dass sie und ihre Kinder glücklich damit sind? Im Interview mit den KRFD-Mitgliedern Dr. Nina Paulic und Daniela Nagel erzählt die Jordanierin Suhair Zeidan ihre persönliche Geschichte. Die alleinstehende Mutter von vier Kindern arbeitet in Teilzeit als Kauffrau für Bürokommunikation. Ihr Motto: „Ich sehe mich eher als Mutter, die in Teilzeit arbeitet und nicht als Angestellte, die nebenbei Kinder hat.“

Weiterlesen...

KRFD-Aktion „Hand in Hand“ – Es sind noch Patenplätze verfügbar

Noch in diesem Jahr startet das Gemeinschaftsprojekt „Hand in Hand“ über das die Projektpartner Malteser, Initiative 50+ und KRFD ehrenamtliche, gerne ältere Paten zur Unterstützung an kinderreiche Familien vermitteln. Die Paten werden durch zwei Vor-Ort-Schulungen begleitet, von denen die erste am Samstag, den 06. Juni 2016 in Köln stattfinden wird. Wer sich für das Projekt „Hand in Hand“ als Pate bewerben möchte, hat derzeit noch die Gelegenheit hierzu. Alle Informationen zu diesem Projekt sowie die Kontaktadresse finden Sie hier.

Pressemitteilung: ABC-Club e.V. und KRFD geben Kooperation bekannt

Mönchengladbach, Hannover den 10. März 2016. Der ABC-Club e.V. Internationale Drillings & Mehrlings-Initiative und der Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V. haben sich zu einer strategischen Kooperation verbunden.

„Wir freuen uns sehr über den Schulterschluss mit dem ABC-Club e.V. und seinen mehr als 1000 Mitgliedern“, kommentiert die KRFD-Vorstandsvorsitzende Dr. Elisabeth Müller das vom Gesamtvorstand einstimmig bewilligte Kooperationsabkommen mit der Internationalen Drillings & Mehrlings-Initiative. „In unserer Zusammenarbeit mit dem KRFD sehen wir den Beginn einer strategischen Partnerschaft, die wir zu beiderseitigem Nutzen weiter vorantreiben möchten.“, kommentiert Burkhard Stamer, 1. Vorsitzender des ABC-Club e.V. die Entwicklung.

Weiterlesen...

„Familien, das sind unsere Zukunft“ – Europäische Jugendliche diskutierten in Budapest

Beeindruckt von den familienpolitischen Vorstellungen der nächsten Generation: Dr. Elisabeth Müller, Vorstandsvorsitzende des KRFD (li.) und die ungarische Familienministerin Katalin Novák (r.).

Anfang Februar reisten die KRFD-Vertreter Dr. Elisabeth Müller und Rocco Thiede nach Budapest um ein vom europäischen Großfamilienverband ELFAC mitorganisiertes Jugendwochenende zu beobachten.

Weiterlesen...

Freiwilliger Mitgliedsbeitrag

Freiwilliger Mitgliedsbeitrag

Bislang haben wir auf feste Mitgliedsbeiträge bewusst verzichtet. Dennoch möchten wir Sie bitten, je Familie einen freiwilligen Mitgliedsbeitrag pro Kalenderjahr zu entrichten, der Ihren Möglichkeiten entspricht.

Nur so können wir unsere Arbeit unabhängig fortführen!

Weiterlesen

Unser Familienprogramm

Für eine erkennbare Mehrkindpolitik in Deutschland

Der KRFD setzt sich dafür ein, dass die Förderung der Großfamilien neben dem Thema „Beruf und Familie“ zur zweiten Säule und Zielsetzung der deutschen Familienpolitik wird. 

Weiterlesen …

Familie als Zukunftsmodell

Kindern gehört die Zukunft! Dieser Meinung sind Sie sicher auch. Dazu muss man bereit sein, Leben zu schenken. Idealerweise mehr, als man selbst geschenkt bekommen hat. Eine Gesellschaft, mit einer höheren Sterbe- als Geburtenrate wird ansonsten irgendwann verschwinden. Schon heute erleben wir die Folgen hautnah mit. Überalterung, steigende Rentenbeiträge, Sozialsysteme unter Druck. Der Staat steuert dagegen mit staatlicher Förderung, Betreuungsangeboten, etc. Warum kriegen dennoch immer weniger Menschen Kinder? Weil niemand diesen Lebensweg aus gesellschaftlicher Verpflichtung oder finanziellem Kalkül einschlägt!

Weiterlesen …

Mitglied werden

Der Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V. erhebt für die ordentliche Mitgliedschaft keine Mitgliedsgebühren - freiwillige Mitgliedsbeiträge sind jedoch herzlich willkommen und helfen uns bei der Finanzierung der Verbandsarbeit!

"Gemeinschaft ist, wenn man gemeinsam etwas schafft!" Nach diesem Motto arbeitet jedes Mitglied des Verbandes - je nach seinen individuellen Möglichkeiten und Stärken - mit. Das reicht von der bloßen Mitgliedschaft und dem Bekenntnis, dass man kinderreiche Familien "gut findet" bis hin zur regelmäßigen und verlässlichen MItarbeit in einem der Verbandsgremien.

Weiterlesen …

Fördermitglied werden

Der Verband verlässt sich zur Finanzierung seiner Arbeit allein auf die Großzügigkeit von Spendern und Fördermitgliedern.

Sie wollen sich für kinderreiche Familien einsetzen, auch und vielleicht gerade weil Sie selber nicht Teil einer solchen Gemeinschaft sind? Seien Sie mit uns Botschafter für das Zukunftsmodell Familie. Wir sind sehr dankbar für Ihre Unterstützung. Mit Ihnen gelingt es uns, das Thema an jedem Tag ein wenig mehr in das gesellschaftliche Bewusstsein zu rücken!

Weiterlesen …
Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten

Unser Spendenkonto

Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V.
Bank für Sozialwirtschaft
Zweck: Allgemeine Verbandsausgaben
IBAN: DE32370205000001226800
BIC: BFSWDE33XXX

YouTube Channel KanalKinderreich
SsangYong

SsangYong unterstützt kinderreiche Familien

SsangYong kooperiert im Rahmen der Initiative familie3plus und unterstützt so kinderreiche Familien. Mitglieder des Verbandes haben die Möglichkeit, besondere Angebote in Anspruch zu nehmen.

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten für den Mitgliederbereich ein, um die Angebote des Programms familie3plus betrachten zu können.

KRFD-Lesezeichen: Tagespost-Artikel "Mission Familie: Hintergrund"

"Politik betrachtet Familien viel zu oft noch in ideologischen Kontexten" - Im Interview mit Rocco Thiede beleuchtet der amtierende ELFAC-Präsident Laszlo Marki die Situation kinderreicher Familien in Europa.

Weiterlesen …

So cool kann Porzellan sein!

Kahla. Gemeinsame Pressemitteilung des Landesverbandes und der Leuchtenburg zum Familienfrühlingsfest am 9. Mai 2015 als PDF.

Weiterlesen …

KRFD-Lesezeichen: ZEIT-Artikel "Mehr Mut zum dritten oder vierten Kind"

Damit Mittelschicht-Eltern sich für das dritte oder vierte Kind entscheiden können, brauchen sie vor allem Geld", schreibt Elisabeth Niejahr in der ZEIT vom 27. November 2014.

Weiterlesen …

Unsere Werte

Demographischer Wandel und schwindender sozialer Halt sind existenzielle Herausforderungen. Kinderreiche Familien bieten einen wohltuenden Gegenentwurf. Gegenseitige Rücksichtnahme und verlässliche Hilfe untereinander sind sehr ausgeprägt und können als Beispiel auf viele Bereiche der Gesellschaft übertragen werden. Der KRFD wendet die Prinzipien des Zusammenlebens in kinderreichen Familien in seiner eigenen Arbeit an.

Weiterlesen …

Unsere Dienstleistungen

Kinderreiche Familien bewältigen ihren Alltag grundsätzlich allein. Dennoch sind sie in speziellen Fällen auf Unterstützung angewiesen. Der KRFD hilft durch seine Arbeit. Er leistet wichtige Lobbyarbeit, unterstützt Netzwerke zur Selbsthilfe und kooperiert mit familienfreundlichen Unternehmen. Alle diese Services stellt er seinen Mitgliedern zur Verfügung.

Weiterlesen …

Unsere Ziele

Nein, Deutschland ist nicht kinderfreundlich. Trotz aller Sonntagsreden. Wer schon einmal für eine Familie mit vier Kindern eine Mietwohnung gesucht oder mit der gesamten Mannschaft eine lange Zugfahrt hinter sich gebracht hat, weiß, wie viel Toleranz man aufbringen muss. Der KRFD sorgt mit seiner Arbeit für eine größere Unterstützung kinderreicher Familien und kämpft für eine größere Akzeptanz dieses Lebensmodells in der Gesellschaft.

Weiterlesen …