Veranstaltungshinweise

Veranstaltungshinweise

Veranstaltungshinweise des KRFD und anderer Organisationen

Sonntag, 08.05.2016

Familienfest "Klangreich und Farbenfroh"

Familienfest „Klangreich und Farbenfroh“ in Mönchengladbach

Dienstag, 03.05.2016

Lesung und Diskussion mit Rocco Thiede "Kinderglück"

Am 3 Mai 2016 findet in der Katholischen Hochschule für Sozialwesen in Berlin, Raum 200, um 14:00 Uhr im Rahmen des Forum Familie eine Lesung und Diskussion mit dem Autor Rocco Thiede statt. Ihr Titel: "Kinderglück - Wie das Leben in großen Familien heute in Deutschland gelingen kann".

Mehr Informationen entnehmen Sie bitte dem PDF-Dokument.

Freitag, 29.04.2016

BKU-Frühjahrstagung

Podiumsdiskussion Dr. Elisabeth Müller auf der BKU-Frühjahrstagung in Altenberg

Samstag, 30.01.2016

LV Thüringen - Weimar: Autorenlesung "Das Mädchen im Schloss"

Herzliche Einladung
an alle Kleine und Große


zur Autorenlesung mit Annette Seemann

"Das Mädchen im Schloss"
Wie lebte eine Prinzessin vor 200 Jahren?

30.Januar 2016 Buchhandlung "Eule" 
17:00 Uhr 
Am Frauenplan, Weimar

Plakat zum Herunterladen und weiterverteilen (PDF)

Verband Kinderreicher Familien e.V.
Landesverband Thüringen

Siehe auch:

http://thueringen.kinderreichefamilien.de/blog/id-1-mitgliedertreffen-autorenlesung.html

Mittwoch, 25.11.2015

Vortrag von KRFD-Mitglied Ulrich Fürst beim Dialog Familie

Ulrich Fürst

KRFD Mitglied Ulrich Fürst referiert in Augsburg über Kinderreiche.

Am 25. November 2015 wird der fünffache Vater und KRFD-Engagierte Ulrich Fürst beim „Dialog Familie“ über das Thema „Kinderreiche Familien –Exoten, vom Aussterben bedroht?“ referieren.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des vom Bistum Augsburg ausgerichteten „Dialog Familie“ im Haus St. Ulrich, Kappelberg 1, in Augsburg statt. Beginn ist um 19:00 Uhr.

Einladung zu dieser Veranstaltung (PDF):

Samstag, 14.11.2015

Einladung zum 2. KRFD-Familienkongress am 14. November 2015 in Köln

Unter der Überschrift „Familien tragen die Zukunft“ findet am Samstag, 14. November von 9:30 bis 15:00 Uhr der 2. Familienkongress unseres Verbands kinderreicher Familien Deutschland e.V.  in der Diakonie Michaelshofen  in Köln statt. Der Familienkongress ist eine Kooperation mit der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie und wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert. Als Sponsoring-Partner konnte auch in diesem Jahr wieder Bübchen (Nestlé) gewonnen werden. Sie sind herzlich eingeladen!

Zwei Vorträge mit Diskussion sowie ein „World Café“ zu verschiedenen Schwerpunktthemen stehen auf dem Programm: „Aktuelle Familienbilder“ stellt Dr. Martin Bujard, Leiter des Fachbereichs Familie und Fertilität im Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung vor und diskutiert darüber u.a. mit Martin Patzelt, MBD und Mitglied des Ausschusses für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. „Wege zur sozialen Gerechtigkeit“ erörtert Dr. Jürgen Borchert, Vorsitzender Richter beim Hessischen Landessozialgericht. 

Wie kann partnerschaftliches Arbeiten aussehen? Welchen Herausforderungen sehen sich kinderreiche Alleinerziehende gegenüber? Und welche besondere Bedürfnisse haben kinderreiche Familien beim Wohnen und Bauen? Diese und weitere Themen werden in Kleingruppen beim „World Café“ mit Mitgliedern der Karl Kübel Stiftung als auch unseres Verbands schlaglichtartig beleuchtet und besprochen.

Der Eintritt inklusive Mittagessen kostet 10 Euro pro Familie. Für die Kinder wartet ein buntes Programm mit Handpuppen, einem Zauberer und einer kleinen Liedvorführung. Unter allen Kongressteilnehmern, die mit dem Zug anreisen, verlosen wir einen kostenlosen Shuttle-Service, der dankenswerterweise durch unserem familie3plus-Wirtschaftspartner SsangYong Motor Company ermöglicht wird.

Bitte melden Sie sich mit Hilfe des beigefügten Anmeldeformular bis zum 31. Oktober verbindlich an.

Hinweis: Im Anschluss an den Familienkongress findet von 15:30 bis 18:00 Uhr die öffentliche Hauptversammlung des KRFD statt. Einladung und Tagesordnung werden den Mitgliedern zeitnah bekannt gemacht. 

Dienstag, 27.10.2015

5. Tage der Hohenheimer Familienpolitik

Die Tagung am 27. und 28. Oktober 2015 in Stuttgart beschäftigt sich mit Wünschen und Vorstellungen von Familie und Rollenbildern von Frauen und Männern.

Informieren, ins Gespräch kommen und gemeinsam weiterdenken wie Deutschland familienfreundlicher werden kann – das ist das Ziel der Hohenheimer Tage der Familienpolitik. Die im Jahr 2007 begonnene Veranstaltungsreihe wird mit dieser Tagung fortgesetzt.

Familie = Berufstätiger Vater, für die Familienarbeit zuständige Mutter und zwei Kinder? Sehen Familien heute so aus oder ist ein derartiges Bild antiquiert? Die Tagung beschäftigt sich mit Wünschen und Vorstellungen von Familie und Rollenbildern von Frauen und Männern.

Inwieweit können Familien ihre Wünsche angesichts der gegebenen Rahmenbedingungen verwirklichen? Und inwiefern beeinflussen Schule, Beruf, Wohnsituation oder zeitliche Restriktionen die Ausgestaltung von Familie? Sie haben Gelegenheit, sich mit neuen wissenschaftlichen Befunden auseinanderzusetzen, erhalten Impulse zum Thema und lernen Praxisbeispiele kennen. Schwerpunkt des zweiten Tages ist die Frage, wie sich die Lebenssituation von Familien vor dem Hintergrund der aktuellen Familienpolitik in den vergangen Jahren entwickelt hat. Was erwarten Familien von einer zeitgemäßen Familienpolitik? Und wird diese der zunehmenden Pluralisierung des Familienlebens und den dahinterstehenden Leitbildern gerecht?

In Vorträgen, Workshops und einer Podiumsdiskussion werden wir bilanzieren, wo Deutschland im Hinblick auf Familienfreundlichkeit Stärken hat und wo weiterer Handlungsbedarf besteht. Eingeladen sind WissenschaftlerInnen, PraktikerInnen und Studierende aus einschlägigen Disziplinen und Arbeitsfeldern sowie familien- und sozialpolitisch Interessierte.

Mehr Informationen finden Sie hier: http://www.statistik-bw.de/FFKom/Infomaterial/Datenbank/HohenheimerTageoM.pdf

Dienstag, 20.10.2015

„Gut leben in Deutschland – was uns wichtig ist“ - Lebensqualität in Deutschland aus Sicht von Familien mit Kindern

Wo drückt Familien mit mehreren Kindern der Schuh? Was brauchen sie am dringendsten in einer Gesellschaft, die für sich gern in Anspruch nimmt, viel für Familien zu tun, in der aber immer weniger Kinder geboren werden? Diese grundsätzlichen Fragen möchte der Verband Kinderreicher Familien Deutschland (KRFD) mit Familien, aber auch mit allen anderen interessierten Bürgerinnen und Bürgern aus Mönchengladbach und Umgebung diskutieren. Dazu lädt er gemeinsam mit der Initiative „Alltagsausbrecher.de“ herzlich zu einem Workshop am 20. Oktober ein (weitere Infos siehe unten). Die Veranstaltung ist Teil des „Bürgerdialogs“ der Bundesregierung mit dem Titel „Gut leben in Deutschland“. „Es ist wichtig, bei Vorstellungen, Wünschen und Problemen zur Lebensqualität in Deutschland auch die Sicht von Familien mit Kindern einzubringen“, sagt die Bundesvorsitzende des KRFD, Elisabeth Müller. „Nur wer sich einbringt, hat Chancen, Gehör zu finden und mitzugestalten.“

Wo: Vereinsheim TV 1848 Bökelstr. 63 41063 Mönchengladbach
Wann: Dienstag, 20.10.2015 um 19:30 Uhr

Der Workshop baut auf zwei zentralen Fragen auf:

  1. Grundsätzlich: „Was ist Ihnen persönlich wichtig im Leben, an welchen Leitplanken richten Sie es aus?“
  2. Mit Blick auf die Rahmenbedingungen: „Was macht Lebensqualität in Deutschland aus?“

Initiator von „Alltagsausbrecher.de“ Lars Thierling: „Wir möchten den Fragen ganz allgemein nachgehen, gleichzeitig aber einen besonderen Fokus auf das Zusammenleben mit Kindern in der Familie legen.“

Die Moderation wird Axel Tillmanns (Stadtsportbund, Radio 90.1) übernehmen. Auf dem Podium diskutieren Mönchengladbachs Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners und Kaplan Thomas Porwol (Pfarre St. Vitus Mönchengladbach) gemeinsam mit Nicole Finger (Projektleitung Spielplatz Bunter Garten), Tanja Klüttermann (Geschäftsführerin „Ziemlich beste Freunde Pflege GmbH“), Kerstin Konstabel (Mutter von 7 Kindern) und Lars Thierling (Initiator „Alltagsausbrecher.de“).

Elisabeth Müller: „Je mehr Menschen sich einbringen, desto besser. Mit den Ergebnissen wollen wir zum einen einen Impuls für die lokale Familienpolitik vor Ort, in Mönchengladbach, liefern. Zum anderen fließen sie in einen Aktionsplan der Bundesregierung ein, in dem konkrete Maßnahmen zur weiteren Verbesserung der Lebensqualität in Deutschland ergriffen werden sollen.“

Montag, 12.10.2015

Bibel TV das Gespräch “Was sind uns Kinder wert?“

Die Familienkarte im Schwimmbad muss doppelt gekauft werden. Im Restaurant wird der Tisch ganz am Rand zugewiesen, damit sich niemand gestört fühlt. Die zehnköpfige Familie von nebenan gilt vielen als 'asozial'. - In vielen Bereichen werden kinderreiche Familien benachteiligt oder fühlen sich zu wenig wertgeschätzt. Die sechsfache Mutter Dr. Elisabeth Müller geht mit Moderator Wolfgang Severin der Frage nach: Was sind uns die Kinder wert?

Weitere Sendezeiten

  • 13.10.2015 - 16:00 Uhr
  • 14.10.2015 - 11:30 Uhr
  • 15.10.2015 - 03:15 Uhr
  • 16.10.2015 - 23:30 Uhr

Die Webseite von Bibel TV finden Sie hier: http://www.bibeltv.de/

Freitag, 31.07.2015

Kongress des Forum Deutscher Katholiken "Ehe und Familie"

Anfang August 2015 findet in Fulda der 15. Kongress des Forum Deutscher Katholiken statt. Er steht unter dem Motto "Ehe und Familie - gottgewollter Auftrag und Weg zum Glück".

Das komplette Programm dieser Veranstaltung, die auch ein "Single-Seminar" anbietet, finden Sie unten als PDF-Dokument angehangen.

KONTAKT

Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V.
Korschenbroicher-Str. 83
41065 Mönchengladbach

Telefon: +49 (0) 2161-3030953
Telefax: +49 (0) 2161-3030952
E-Mail: info@kinderreiche-familien.de

ÜBER DEN KRFD

Der Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V. ist im Jahr 2011 aus der Initiative engagierter kinderreicher Familien entstanden, vertritt 1,4 Millionen kinderreicher Familien in Deutschland und setzt sich in Politik, Wirtschaft und Medien für ihre Interessen ein. Der Verband versteht sich als Netzwerk von Mehrkindfamilien, die sich untereinander unterstützen und die Öffentlichkeit für ihre Anliegen erreichen wollen. Der Verband ist konfessionell ungebunden und überparteilich.

Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V. |
© 2019 | Impressum